Huflattich mit gelber Blüte

Inzwischen sind es schon viele Menschen, die wieder zurück zur Natur wollen und den ersten Heilpflanzen auf der Spur sind.

Zu den ersten 3 Heilpflanzen und Rezepten zum Selbermachen im Frühling - gehört unter anderem der Huflattich!

Gelber Huflattich hilft gegen Husten und Reizhusten
Frühlingspflanze Huflattich und Wirkung

Huflattich

 

Im zeitigen Frühjahr ist er einer der ersten Pflanzen der seine Blüten hervorbringt, erst später kommen die Blätter. Er  wächst meist am Wegesrand aber auch auf sonnigen Böschungen und ist sehr genügsam. An sonnigen Plätzen enthält er mehr Wirkstoffe als an schattigen Plätzen.

 

Er vertreibt nicht nur den Husten - die Blätter dienen auch als Auflage gegen offene Geschwüre. Dennoch liegt die Haupteigenschaft bei Erkrankungen der Atemwege.

Vor allem bei Reizhusten kannst du die Blätter rauchen und sind die Basis im Kräutertabak.

 

Die Blätter sind so groß wie Hufe und deshalb wird wohl die Pflanze auch "Huflattich genannt. Seine  zarten Blüten werden oft mit dem Löwenzahn verwechselt, doch bei genauem Hinschauen erkennst du doch einen Unterschied. Speziell am Stängel ist der Unterschied sehr groß.

Der Stängel vom Huflattich sieht aus wie ein Spargel und schmeckt auch so und es sitzen keine Blätter darauf.

Die Blätter sind auf der Unterseite filzig grau und auf der Oberseite grün.

 

Leider geriet der Huflattich in Verruf, da er Pyrrolizidinalkaloide enthält, die in hohen Dosen - Krebs auslösen können.

Inzwischen weiß man aber, dass Unmengen an Huflattich zu sich genommen werden müssen, um negative Auswirkungen hervorzubringen.

 

Was musst du dennoch beim Konsum beachten?

Nicht länger als 4-6 Wochen im Jahr anwenden.

 

Wann kannst du Huflattich nicht anwenden?

 

Während einer Schwangerschaft und Stillzeit.

 

Wie kannst du Huflattich anwenden?

 

  • Tee
  • Kräutertabak
  • Tinktur

Stoffwechseltinktur

 

DU BRAUCHST

je 1 Teelöffel

  • Bärlauch
  • Giersch
  • Gänseblümchen
  • Schafgarbe
  • Brennnessel
  • Scharbockskraut
  • Beinwell
  • 150-200ml Korn
  • Schraubglas

 

UND SO GEHTS

Alle Pflanzen mit dem Keramikmesser zerkleinern und in ein Schraubglas füllen. Mit Korn auffüllen und 4-6 Wochen stehen lassen. Absieden und in eine dunkle Flasche füllen.

 

ANWENDUNG

1 Woche lang 3x 15 Tropfen täglich anwenden.

Standort vom Scharbockskraut mit gelber Blüte und Blätter

Als zweites der ersten 3 Heilpflanzen und Rezepte zum Selbermachen gehört das:

Scharbockskraut sorgt im Frühling für eine Blutreinigung.

Das Scharbockskraut wächst gerne in Waldnähe oder auch großflächig dort wo viele Sträucher oder Bäume stehen. Es hat nierenförmige glänzende Blätter und der Geschmack ist etwas herb. Es wird oft mit der Haselwurz verwechselt. Also sei achtsam!

Die gelb blühenden Blätter erinnern an die Sonne, die im Frühling zunehmend bewandert ist. Sobald das Scharbockskraut blüht, sollst du es nicht mehr ernten und zu dir nehmen. Es entwickelt leicht giftige Stoffe die “Protoanemonin” genannt werden.

Durch den hohen Vitamin C Gehalt, kann es nicht nur dein Immunsystem stärken, sondern reinigt dich auch von den Winterschlacken. Gerne wird es zur Anregung des Stoffwechsels angewandt.

 

Wie kannst du das Scharbockskraut anwenden?

 

4 Wochen lang - täglich 2 EL klein geschnittene Blätter zu einer Mischung mit anderen Frühlingskräutern wie:

  • Giersch
  • Löwenzahn
  • Spitzwegerich
  • Vogelmiere
  • Gundelrebe uvm.

 

Im Salat, Aufstrich oder als Tee bringt das Scharbockskraut Schwung  in den Körper und reinigt dein Blut.

 

Die Wurzelknollchen vom Scharbockskraut sehen  aus wie kleine (Feig)Warzen und können als Tinktur oder Ölauszug zu einer Salbe gegen (Feig)Warzen angewandt werden.

 

Wie schmeckt Scharbockskraut?

 

Die nierenförmigen Blätter glänzen im satten Grün und schmecken ein bisschen scharf. Diese Scharfstoffe vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit.

Bärlauch mit Blüte im Wald

 

Bärlauch begrüßt nicht nur den Frühling, sondern weckt auch den Bären vom Winterschlaf. Bärlauch regt den Stoffwechsel an - er reinigt den Darm, entschlackt den ganzen Körper und versorgt ihn mit neuen Lebenskräften - unterstützt Herz und Kreislauf, senkt den Blutdruck und beugt Arterienverkalkung vor.

 

Kräuterspruch

 

Bärlauch im Mai, erspart das ganze Jahr den Arzt und Arznei.

 

Wie kannst du Bärlauch anwenden?

 

Die Blätter, Blüten und die Zwiebeln enthalten das ätherisches Lauchöl/Knoblauchgeruch, Vitamin C, Vitamine B, Eisen, Mangan, und Magnesium.

Du kann ihn direkt aufs Butterbrot geben, eine Tinktur für den Jahresbedarf herstellen oder aber auch ein Pesto daraus machen.

 

Bärlauchtinktur

 

Für die Bärlauchtinktur schneidest du die jungen Blätter klein und füllst sie bis zu einem Viertel in ein Schraubglas.

Gieße mit einem Korn auf und lasse das Glas für 4-6 Wochen auf der Fensterbank stehen.

Immer wieder das Glas drehen, sodass sich die Pflanzenteile mit dem Korn vermischen. Nach der Ruhezeit seihe die Pflanzenteile ab und fülle die Tinktur  in eine dunkle Flasche.

 

ANWENDUNG

Bei Bedarf 3 x täglich 10 Tropfen einnehmen.

Entweder in Tee - mit Wasser oder pur.

Diese Tinktur sorgt für  "Bärenkräfte"

Außerdem wirkt er ausgezeichnet zur Regeneration nach einer Antibiotika-Behandlung.

 

Bärlauchsalbe 

 

DU BRAUCHST

  • 5Bärlauchblätter
  • 100ml Olivenöl
  • 10g Bienenwachs
  • 100ml Dose mit Deckel

 

UND SO GEHTS

 

Kraut zerkleinern und im Öl mindestens 1 Stunde simmern. Danach abseihen und das Bienenwachs zugeben, zergehen lassen - rühren und in Salbendosen abfüllen.

Erste verschließen, wenn die Salbe komplett ausgekühlt ist.

 

ANWENDUNG

Diese Salbe hilft dort, wo keine andere Salbe mehr hilft. Wirkt sich auch positiv bei Neurodermitis oder Schuppenflechte aus.

 

Bärlauchhonig gegen Husten 

 

Frische Blätter werden klein geschnitten und direkt in den Honig gegeben. Nach ca. 3Wochen kannst du den Honig bei Husten teelöffelweise einnehmen.

 

Bärlauchpesto

 

DU BRAUCHST

  • 2 Handvoll Vogerlsalat
  • 1/2 Fenchel
  • 2 Handvoll frischen Bärlauch oder 5 Esslöffel getrockneten Bärlauch(Reformhaus)
  • 1Teelöffel Basenpulver (Reformhaus)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • 100g Olivenöl

 

UND SO GEHT’S

Alles mitsammen pürieren. HIMMLISCH 🙂

 

TIPP

Du kannst auch Parmesan dazu geben!

 

Das waren die ersten 3 Heilpflanzen und Rezepte zum Selbermachen.

Ich wünsche dir viel Spaß und Freude beim Nachmachen!

Willst du deinen Pflanzenverbündeten kennenlernen

In einer schamanischen Zeremonie verbindest du dich meditativ mit deinem Pflanzenverbündetem und erfährst die Wirkung der Heilpflanzen in dir selbst!

Hinterlassen Sie einen Kommentar