Kelten & Indianer - Wege ins ICH mit Heilpflanzen

Kelten & Indianer

Alexandra Skala

Eintauchen ins Land der Kelten im Keltendorf Mitterkirchen.
Kreativ sein mit Lehm, das zwischen den Fingern zum Räucherstövchen und kleinen Schälchen wurde.
 
✡️Aus Kinderhand eine Schildkröte und ein Fantasiekripperl.
✡️Aus Messingdrähten - allerlei Schmuck.
✡️Aus Korn und Wasser – Fladenbrot.
✡️Aus Leder – Taschen und Co.
✡️Aus Heilpflanzen – die Hausapotheke und Grundnahrung.
✡️Aus Pflanzenfarbe – schön gefärbte Wolle und so viel mehr.
 
Auch mit den Kelten fühle ich mich sehr verbunden, besonders die kreative Seite und das miteinander im Dorf.
 
⚜️Eine Zeit, wo nichts selbstverständlich war.
⚜️Eine Zeit, wo das Korn noch geehrt wurde.
⚜️Eine Zeit, wo Menschen die Heilwirkung der Pflanzen noch kannten.
⚜️Eine Zeit, wo viele nützliche Gegenstände noch selbst und von Hand angefertigt wurden.
⚜️Eine Zeit, wo die Menschen sehr kreativ waren und sich in unterschiedlichem Können gegenseitig unterstützen.
⚜️Eine Zeit, wo man Mutter Erde für alles SEIN unendlich dankbar war.
⚜️Eine Zeit, wo die Naturverbundenheit noch sehr nahe war.
 
All das liegt mir in den Genen und haben auch bereits Indigene Völker vorgelebt.
 
❓Wußtest du, dass die Indianer vor den Kelten gelebt und gewirkt haben?
 
Bereits 8000 vor Christi waren es die Paläo Indianer und erst 800 vor Christi (dies ist umstritten) aber mit Sicherheit 450 vor Christi Geburt die Kelten, bis sie ca. 52 vor Christi durch Cesar erobert wurden und ins Reich der Römer übergingen.
 
❇️Die Kelten sind also nicht ausgestorben, wie so oft vermutet!
 
Das ist auch der Grund, warum es z.B. die Indianer immer noch gibt, denn diese ganz besonderen Menschen blieben IMMER Indianer
 
Aho!❤️
 

Bleibe in Verbindung mit dir selbst - ich zeige dir Übungen, womit du in dein Gleichgewicht kommen kannst!

Kostenlose Video-Serie

4 Glücksmomente für deinen Alltag

Hinterlassen Sie einen Kommentar